Logo
Kanton Zürich
Baudirektion
Amt für Raumentwicklung

Grabungsfacharbeiter/-in Baubegleitungen 80 - 100%

Die Kantonsarchäologie Zürich führt jedes Jahr eine grössere Menge an Ausgrabungen und Sondierungen durch. Bis zu 100 Bauvorhaben bieten im Vorhinein zu wenige Anhaltspunkte um eine grössere Ausgrabung zu planen. Trotzdem will man während den Bauarbeiten den Baugrund beobachten. Der eine oder andere überraschende Fund aber auch Nutzungsschichten und Bodenprofile geben wichtigen Aufschluss über bisher unentdeckte Fundstellen und den Bodenaufbau. Da kommen Sie als Mitglied des dreiköpfigen Team Baubegleitungen ins Spiel.
Sie sind während einem Jahr alleine oder zu zweit mit dem Auto im ganzen Kanton unterwegs, organisieren sich selbstständig vor Ort und vertreten auf der Baustelle die Kantonsarchäologie mit Ihrer professionellen Art. Ihre langjährige Grabungserfahrung hilft Ihnen Befunde und Stratigrafien aus allen Epochen zu erkennen. Sie behalten Ihre Motivation und Aufmerksamkeit, auch wenn über längere Zeit wenig archäologische Anhaltspunkte zum Vorschein kommen. Ihre Beobachtungen dokumentieren Sie, fotografisch und schriftlich, vor Ort mit dem GPS-Messgerät, die Funde bergen Sie sachgerecht. Die zweite Hälfte Ihrer Arbeit findet im Büro statt, wo Sie die Dokumentation in die Datenbanken eingeben, Berichte schreiben und die Messdaten in einem GIS-Plan umsetzen.
Wollen Sie sich mit Ihrem Fachwissen für einen nachhaltig attraktiven Kanton Zürich einsetzen? Dabei können wir Ihnen ein spannendes Umfeld anbieten - und das 7 Minuten vom Bahnhof Stettbach entfernt.
Esther Schönenberger ist Ressortleiterin Technik und vielleicht Ihre künftige Chefin. Sie ist für Ihre konkreten Fragen da: 043 259 69 30. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.
Ihr neues Umfeld: www.zh.ch/are, weitere Stellen: www.zh.ch/jobs.
vorausschauen - gestalten - erhalten
Logo
Kanton Zürich
Baudirektion
Amt für Raumentwicklung

Grabungsfacharbeiter/-in Baubegleitungen 80 - 100%

Die Kantonsarchäologie Zürich führt jedes Jahr eine grössere Menge an Ausgrabungen und Sondierungen durch. Bis zu 100 Bauvorhaben bieten im Vorhinein zu wenige Anhaltspunkte um eine grössere Ausgrabung zu planen. Trotzdem will man während den Bauarbeiten den Baugrund beobachten. Der eine oder andere überraschende Fund aber auch Nutzungsschichten und Bodenprofile geben wichtigen Aufschluss über bisher unentdeckte Fundstellen und den Bodenaufbau. Da kommen Sie als Mitglied des dreiköpfigen Team Baubegleitungen ins Spiel.
Sie sind während einem Jahr alleine oder zu zweit mit dem Auto im ganzen Kanton unterwegs, organisieren sich selbstständig vor Ort und vertreten auf der Baustelle die Kantonsarchäologie mit Ihrer professionellen Art. Ihre langjährige Grabungserfahrung hilft Ihnen Befunde und Stratigrafien aus allen Epochen zu erkennen. Sie behalten Ihre Motivation und Aufmerksamkeit, auch wenn über längere Zeit wenig archäologische Anhaltspunkte zum Vorschein kommen. Ihre Beobachtungen dokumentieren Sie, fotografisch und schriftlich, vor Ort mit dem GPS-Messgerät, die Funde bergen Sie sachgerecht. Die zweite Hälfte Ihrer Arbeit findet im Büro statt, wo Sie die Dokumentation in die Datenbanken eingeben, Berichte schreiben und die Messdaten in einem GIS-Plan umsetzen.
Wollen Sie sich mit Ihrem Fachwissen für einen nachhaltig attraktiven Kanton Zürich einsetzen? Dabei können wir Ihnen ein spannendes Umfeld anbieten - und das 7 Minuten vom Bahnhof Stettbach entfernt.
Esther Schönenberger ist Ressortleiterin Technik und vielleicht Ihre künftige Chefin. Sie ist für Ihre konkreten Fragen da: 043 259 69 30. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.
Ihr neues Umfeld: www.zh.ch/are, weitere Stellen: www.zh.ch/jobs.
vorausschauen - gestalten - erhalten
Video